Easy3DObject

Bibliothek zum Messen und Extrahieren von 3D-Objekten

Im Überblick
  • Erkennung von 3D-Objekten in Punktewolken oder ZMaps
  • Kriterien zur Erkennung von Metriken
  • Kompatibel mit beliebigen Regionen (arbitrary regions)
  • Berechnung von genauen 3D-Messwerten wie Größe, Ausrichtung, Fläche, Volumen ...
  • Automatische Extraktion der lokalen Stützebene eines Objekts
  • Grafische 2D- und 3D-Anzeige der Ergebnisse
  • Interaktive Demo-Anwendung mit vollem Funktionsumfang



Vergleichen Händler


Beschreibung von Easy3DObject
Beschreibung von Easy3DObject

Easy3DObject>Easy3DObject ist eine Bibliothek zum automatischen Extrahieren und Messen von 3D-Objekten aus einer Punktwolke oder ZMap. Easy3D ist für die Verwendung der 3D-Bibliotheken von Open eVision erforderlich und ist im Lieferumfang von Easy3DLaserLine, Easy3DObject>Easy3DObject, Easy3DMatch oder dem 3D Bundle enthalten.


Kompatibel mit beliebigen Regionen (arbitrary regions)
Kompatibel mit beliebigen Regionen (arbitrary regions)

Die Funktion für beliebige Regionen von eVision (ERegion) kann mit Easy3DObject zum genaueren Angeben des Extraktionsbereichs verwendet werden. Rechtecke, Kreise, Ellipsen, Polygone oder andere beliebige Regionen stehen als optionaler Parameter für die Extraktion zur Verfügung.


Grafische 2D- und 3D-Anzeige der Ergebnisse
Grafische 2D- und 3D-Anzeige der Ergebnisse

Die resultierende Objektliste kann in grafischen 2D- und 3D-Kontexten angezeigt werden. In einem Bild können die Objekte mit ihrem Begrenzungsrechteck, der durchschnittlichen Position oder den extrahierten Pixeln angezeigt werden. Auf einem 3D-Viewer werden die Objekte mit Bounding Boxes, Ebenen und oberen Positionen angezeigt. Anzeigeattribute wie Farbe und Deckkraft können angepasst werden.


Entwickelt mit Unterstützung der technologischen Entwicklungsabteilung DG06
Entwickelt mit Unterstützung der technologischen Entwicklungsabteilung DG06


Erkennung von 3D-Objekten in Punktewolke oder ZMap
Erkennung von 3D-Objekten in Punktewolke oder ZMap

Easy3DObject verwendet einen innovativen Algorithmus zum Erkennen von Objekten in Punktewolken und ZMaps. Es kann kleine wie große Objekte unabhängig von ihrer Form effizient extrahieren.


Berechnen genauer 3D-Messwerten wie Größe, Ausrichtung, Fläche, Volumen ...
Berechnen genauer 3D-Messwerten wie Größe, Ausrichtung, Fläche, Volumen ...

Easy3DObject berechnet für jedes erkannte Objekt geometrische 3D-Messwerte. Alle Messwerte werden in realen Einheiten wie Millimeter oder Mikron ausgedrückt. Diese Messwerte umfassen Länge, Breite und Höhe des Objekts, Ausrichtung und Neigungswinkel, Fläche und Volumen. Diese Messwerte können dann für die 3D-Inspektion verwendet werden, z. B. zum Vergleichen der Ergebnisse mit Referenzwerten.


Interaktive Demo-Anwendung mit vollem Funktionsumfang
Interaktive Demo-Anwendung mit vollem Funktionsumfang

Es ist eine Demoanwendung für Easy3DObject mit vollständigem Quellcode enthalten. Mit dieser Anwendung kann der Benutzer mit allen Funktionen der Easy3DObject-Bibliothek lernen und experimentieren. Code-Snippets können ebenfalls erzeugt und in die Anwendungen integriert werden.


All Open eVision libraries are available for Windows and Linux
All Open eVision libraries are available for Windows and Linux

  • Windows 7 to Windows 10, x86 (32 bits) and x86-64 (64 bits)
  • Linux x86-64 (64 bits) with a glibc version 2.18 or newer


Kriterien zur Erkennung von Metriken
Kriterien zur Erkennung von Metriken

Der Erkennungsalgorithmus für 3D-Objekte verwendet mehrere geometrische Kriterien, sodass ein Fokus nur auf die gewünschten Objekte gegeben ist. Diese Kriterien beziehen sich auf die Größe (Länge, Breite und Höhe), den Winkel (Ausrichtung und Neigung), das Seitenverhältnis, den Bereich und das Volumen der Objekte. Diese Parameter werden in realen Koordinateneinheiten ausgedrückt. Mit diesen Kriterien können Benutzer die Extraktion auf die Objekte begrenzen, die für die Inspektion relevant sind.


Automatische Extraktion der lokalen Stützebene eines Objekts
Automatische Extraktion der lokalen Stützebene eines Objekts

Easy3DObject extrahiert für jedes erkannte Objekt die lokale Stützebene. Diese wird dann als Referenz für verschiedene Berechnungen wie Höhe, obere Position oder Volumen verwendet. Bei diesem Vorgang wird nur der Bereich um das Objekt verwendet. Daher ist Easy3DObject ein leistungsstarkes Tool für die Inspektion von Produkten mit gebogener oder nicht ebener Halterung.


Neo-Lizenzsystem
Neo-Lizenzsystem

  • Neo ist das neue Lizenzsystem von Euresys. Es ist zuverlässig, auf dem neusten Stand der Technik und jetzt zum Speichern von Open eVision- und eGrabber-Lizenzen verfügbar.
  • Mit Neo können Sie auswählen, wo Ihre Lizenzen aktiviert werden sollen: auf einem Neo-Dongle oder in einem Neo-Softwarecontainer. Sie kaufen eine Lizenz und entscheiden später.
  • Neo-Dongles bieten eine robuste Hardware und die Flexibilität der Übertragung von einem Computer auf einen anderen.
  • Neo-Softwarecontainer benötigen keine spezielle Hardware. Sie sind mit dem Computer verknüpft, auf dem sie aktiviert wurden.
  • Im Lieferumfang von Neo ist der dedizierte Neo-Lizenzmanager in zwei Ausführungen enthalten: Als intuitive, benutzerfreundliche grafische Benutzeroberfläche und als Befehlszeilenschnittstelle zur einfachen Automatisierung der Neo-Lizenzverfahren.


Software
Host PC Operating System
  • Open eVision is a set of 32-bit and 64-bit libraries that require a processor compatible with the SSE4 instruction set.
  • The Deep Learning Bundle is only available in the 64-bit Open eVision library.
  • Open eVision can be used on the following operating systems:
    • Windows 10 (32- and 64-bits)
    • Windows 8 (32- and 64-bits)
    • Windows 7 (32- and 64-bits)
    • Linux 64 bits (x86-64 only) with a glibc version greater or equal to 2.18
  • Since Open eVision 2.6, discontinued support of:
    • Windows Vista 32-bits Service Pack 1
    • Windows XP 32-bits Service Pack 3
    • Windows Embedded Standard 2009 32-bits
  • Remote connections
    • Remote connections are allowed using remote desktop, TeamViewer or any other similar software.
  • Virtual machines
    • Linux virtual machines are supported. Microsoft Hyper-V and Oracle VirtualBox hypervisors have been successfully tested.
    • Windows virtual machines are not supported.
  • Minimum requirements:
    • RAM: 8 GB
    • Display size: 800 x 600. 1280 x 1024 recommended.
    • Color depth: 16 bits. 32 bits recommended.
    • Between 100 MB and 2 GB free hard disk space for libraries, depending on selected options.
APIs
  • Supported Integrated Development Environments and Programming Languages:
    • Microsoft Visual Studio 2008 SP1 (C++, C#, VB .NET, C++/CLI)
    • Microsoft Visual Studio 2010 (C++, C#, VB .NET, C++/CLI)
    • Microsoft Visual Studio 2012 (C++, C#, VB .NET, C++/CLI)
    • Microsoft Visual Studio 2013 (C++, C#, VB .NET, C++/CLI)
    • Microsoft Visual Studio 2015 (C++, C#, VB .NET, C++/CLI)
    • Microsoft Visual Studio 2017 (C++, C#, VB .NET, C++/CLI)
    • Microsoft Visual Studio 2019 (C++, C#, VB .NET, C++/CLI)
    • QtCreator 4.15 with Qt 5.12
  • Since Open eVision 2.5.1, discontinued support of:
    • Borland C++ Builder 6.0 update 4 (C++)
    • CodeGear Delphi 2009 (Object Pascal)
    • CodeGear C++ Builder 2009 (C++)
    • Microsoft Visual Studio 6.0 SP6 (C++, Basic)
    • ActiveX API
  • Since Open eVision 2.4.1, discontinued support of:
    • Embarcadero RAD Studio XE4 and XE5 (C++, Object Pascal, 32 bits only)
Ordering Information
Product code - Description
Optional accessories
Connector Inspection

Inspektion von Steckverbindern

3D-Positionssteuerung der Stiftköpfe eines Steckverbinders
Zugehörige Produkte
Easy3D , Easy3DLaserLine , Easy3DMatch , Easy3DObject
Measurement

Überprüfung der Maßhaltigkeit

Object Location

Objektpositionierung für Pick-and-Place-Anwendungen